• 1
  • 2
  • 3
  • 4

AUSTRIA STADION, MAXGLAN

Für den Spielbetrieb in der 2. höchsten österreichischen Fußball Bundesliga muss die bestehende Sportstätte durch diverse bauliche Maßnahmen entsprechend der Bundesliga Stadionbestimmungen adaptiert werden.

Die Trennung von Sektoren, die Schaffung von Medienarbeitsplätzen, Ermöglichung einer HD tauglichen TV-Produktion samt Zufahrt und Parkmöglichkeit für TV-Übertragungswägen, eine moderne 800lux Flutlichtanlage, ein neues Sicherheitskonzept, räumliche Adaptierungen für die Mannschaften und deren Betreuerstab sowie getrennte Zugänge sind wesentliche Maßnahmen, welche für die Aufrüstung des Stadion zu teeffen sind. Zudem ist die Errichtung eigener Club33 VIP-Räume, mit davor gelagerten Logenbereichen sowie eines großzügigen Gastro-Aufenthaltsraumes geplant.

Weiter muss das Fassungsvermögen mind. 1.000 Sitzplätze, davon 750 überdacht, aufweisen. Da das bestehende Westtribünengebäude derzeit über rd. 600 gedeckte Sitzplätze verfügt ist die Errichtung einer zusätzlichen Tribünenanlage von Nöten. Die maximale Besucherkapazität von 1.566 bleibt dabei unverändert.

Die neue Tribüne soll am südlichen Ende des Hauptspielfeldes, des MyPhone Austria Stadion errichtet werden. Sie dient der Unterbringung der in der europäischen Fußballszene wohl einzigartigen Fans des SV Austria Salzburg. Die Tribünenanlage ist als Sitzplatztribüne konzipiert und bietet rd. 450 Personen Platz. Die gesamte Konstruktion samt Überdachung ist weitestgehend mobil gehalten. Die Gestaltung des Daches der Tribünenanlage lehnt sich in weiten Zügen an jene der bestehenden Westtribüne an und wird als einfacher Pultdachkörper in Erscheinung treten. Es werden 4 Treppenaufgänge für die Erschließung der insgesamt 6 Platzreihen ausgeführt. Die obere Ebene dient der Aufschließung der einzelnen Platzreihen. Diese Ebene sollte zu Aufenthaltszwecken vor, während und nach dem Spiel dienen und dem Besucher die Gelegenheit geben Getränke und Speisen zu konsumieren. Am südlichen Rand sind rd. 50 Klappstühle vorgesehen, welche den Zusehern von Testspiele die Möglichkeit bieten, diese am anschließenden Kunstrasenfeld zu verfolgen. Auf Grund der geringen Platzverhältnisse flankieren ost- und westseitige Treppenanlagen das Tribünengebäude in seiner Längsrichtung.

DETAILS

  • BAUHERR: SV Austria Salzburg
  • ADRESSE: Maxglan, Salzburg
  • GRÖSSE: 15.000 m²
  • JAHR: 2014
  • KATEGORIE: Öffentlich

ÄHNLICHE PROJEKTE

  • AUSTRIA STADION, MAXGLAN

    2014. In einem Beschluss der Stadtgemeinde Salzburg aus dem Jahr 1967 wurde die grundsätzliche Entscheidung

    Read More
  • FEUERWEHR-MUSIKUM, NEUMARKT

    2013. WETTBEWERB. Das Projekt sieht eine klare 1-fache Baukörperlösung vor, welche sich Richtung Ost (Gemeindestraße)

    Read More
  • BEZIRKSGERICHT HALLEIN

    1992. Das ursprüngliche Amtsgebäude wurde um ein Geschoß erhöht, um dem zusätzlichen Raumbedarf für das

    Read More
  • LANDESGERICHT SALZBURG

    1973. Bedingt durch die Raumnot im Gerichtsbereich, wurde die Ausweitung in den Gefängnishof erforderlich. Die

    Read More
  • LEHENER STADION, SALZBURG

    1971. In einem Beschluss der Stadtgemeinde Salzburg aus dem Jahr 1967 wurde die grundsätzliche Entscheidung

    Read More
  • KIRCHTURM STADTPFARRKIRCHE HALLEIN

    1964. Als im Jahre 1944 der teilweise romanische Turm mit Renaissancehelm durch Kriegseinwirkung in sich

    Read More
  • 1